Schüler der Burg Grundschule Ulmen helfen Bäume pflanzen

Die Klas­sen 1a/1b woll­ten einen Bei­trag zur Kli­ma­ver­bes­se­rung leis­ten und gin­gen gemein­sam mit ihren Klas­sen­leh­re­rin­nen, dem Förs­ter Klees und zwei Wald­ar­bei­tern an eine Lich­tung am Wei­her um dort Erlen zu pflan­zen.  Dort erfuh­ren sie vom Förs­ter Klees, war­um dort die Fich­ten vom Sturm umge­kippt sind und wie­so nun mit Erlen neu auf­ge­fors­tet wird. Nach die­sem anschau­li­chen Ein­stieg zeig­ten ihnen die Wald­ar­bei­ter wie man die Pflan­zen rich­tig ein­setzt, wonach es dann auch schon an die prak­ti­sche Arbeit das „Ein­pflan­zen“ ging. Jedes Bäum­chen wur­de mit dem Namens­schild des Kin­des ver­se­hen und wird nun auch in den fol­gen­den Grund­schul­jah­ren immer wie­der gemein­sam mit der Klas­se und der Unter­stüt­zung des Förs­ters gepflegt.

Wir dan­ken Förs­ter Klees und den bei­den Wald­ar­bei­tern für die­sen inter­es­san­ten Unter­richts­gang und freu­en uns schon auf wei­te­re Wald­gän­ge.

Blinkis schützen uns auf dem Schulweg

Dank einer groß­zü­gi­gen Spen­de des Augen­op­ti­kers Fiel­mann erhiel­ten unse­re Erst- und Zweit­kläss­ler Sicher­heits­re­flek­to­ren. Die Blin­ki-Eulen bie­ten den Kin­dern, beson­ders in der dunk­len Jah­res­zeit, mehr Sicher­heit auf dem Schul­weg. Stolz befes­ti­gen sie die Sicher­heits­re­flek­to­ren an Jacke, Kapu­ze oder Schul­ran­zen. So kön­nen die Kin­der bes­ser gese­hen wer­den.

Wir bedan­ken uns bei Fiel­mann für die tol­le Spen­de der Blin­ki-Eulen.

Radfahrprüfung der Klassen 4a/4b

Sicher unter­wegs im Stra­ßen­ver­kehr

Viert­kläss­ler der Burg­grund­schu­le absol­vie­ren Rad­fahr­aus­bil­dung!


Vom 23.05. bis zum 29.05.2019 fand der Unter­richt für die 4. Klas­sen der Ulme­ner Grund­schu­le auf dem Schul­hof statt.
Die Kin­der lern­ten unter der fach­män­ni­schen Anlei­tung der Poli­zis­tin Frau Schu­ma­cher, wie man sich im Stra­ßen­ver­kehr ver­hält. Neben einem, dem rea­len Stra­ßen­ver­kehr nach­emp­fun­de­nen Par­cours, fuh­ren die Schü­le­rin­nen und Schü­ler all­täg­li­che Situa­tio­nen des Stra­ßen­ver­kehrs ab. So muss­ten sie Geschick beim Umfah­ren einer Bau­stel­le bewei­sen sowie die Regeln beim Links­ab­bie­gen beach­ten. Auch die Sicher­heit beim Fah­ren wur­de beleuch­tet: die jun­gen Fah­rer inspi­zier­ten ihre Räder und über­prüf­ten ihre Hel­me.
Die Prü­fung bestand aus einem theo­re­ti­schen Teil, in dem Ver­kehrs­schil­der, Ver­hal­tens­wei­sen und Wis­sen abge­fragt wur­de. Im prak­ti­schen Teil simu­lier­ten die Fahr­schü­ler Situa­tio­nen des Stra­ßen­ver­kehrs.
Glück­lich und sicher nah­men die Prüf­lin­ge schließ­lich ihre Füh­rer­schei­ne und eine klei­ne Beloh­nung ent­ge­gen.
Somit sind die jun­gen Ver­kehrs­teil­neh­mer für den Stra­ßen­ver­kehr gewapp­net.

Ausgleichtag

Sehr geehr­te Eltern,

am Diens­tag, 11.06.2019 fin­det kein Unter­richt statt, da hier der Aus­gleich­tag vom Spen­den­lauf (18.05.2019) ange­setzt ist.

Allen ein schö­nes Pfingst­wo­chen­en­de!

Freund­li­che Grü­ße

Doro­thea Kut­scheid und Team