Schon wieder Spitzenleistungen!

Schul­fuß­ball­meis­ter­schaf­ten der Grund­schu­len im Kreis Cochem-Zell 2016

Die Mäd­chen­mann­schaft erreicht den beacht­li­chen 3. Platz! Die Jun­gen­mann­schaft darf sich ab sofort KREISMEISTER nen­nen!!!

alle drei Pokale
Pokal der Mäd­chen, Wan­der­po­kal, Pokal der Jun­gen

Am ver­reg­ne­ten Diens­tag, den 24.05.2016, war es end­lich soweit. Das Fuß­ball­tur­nier der Grund­schu­len soll­te um 09:00 Uhr in Lut­zerath auf dem Rasen­platz begin­nen. Bereits seit Wochen hat­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­schu­le Ulmen im Sport­un­ter­richt dar­auf vor­be­rei­tet. Ins­be­son­de­re der betreu­en­de Klas­sen­leh­rer, Herr Bre­u­ning, hat­te sich dem The­ma „Fuß­ball“ beson­ders gewid­met und eine schlag­kräf­ti­ge Mäd­chen- sowie Jun­gen­mann­schaft zusam­men­ge­stellt. Unter­stützt wur­de der Leh­rer durch zwei mit­rei­sen­de Väter, wel­che sich eben­so „fuß­ball­taug­lich“ zeich­ne­ten, sowie den ehe­ma­li­gen FSJ­ler Mar­cel.
Aber der Tag soll­te zunächst lei­der nicht so gere­gelt begin­nen, wie geplant. Kurz vor der Abfahrt mit dem Bus zum Spiel­ort ver­nahm man vor dem Schul­ge­bäu­de die 3x heu­len­de Feu­er­wehr­si­re­ne. Einen eige­nen Bezug dazu ver­mu­te­te man zunächst nicht, jedoch befand man sich 5 Minu­ten spä­ter in einer Voll­sper­rung kurz vor Aude­rath. Dort war es zu einem fol­gen­schwe­ren Unfall gekom­men. Nach 30-minü­ti­ger War­te­zeit ent­schied der Bus­fah­rer rück­wärts (!) wie­der nach Ulmen zu fah­ren, um anschlie­ßend die Umlei­tung in Rich­tung Lut­zerath zu neh­men. Dies gelang. Den­noch tra­fen unse­re bei­den Mann­schaf­ten ver­spä­tet beim Tur­nier ein. Es sei vor­weg­ge­nom­men, durch die Erleb­nis­se im Stau waren die Spie­le­rin­nen und Spie­ler nicht ver­un­si­chert wor­den.
Jeden­falls war es dadurch aber letzt­lich Fakt, dass der umge­stell­te neue Spiel­plan die Ulme­ner Mann­schaf­ten immer zeit­gleich betraf. Vor Ort war es näm­lich so orga­ni­siert, dass gleich­zei­tig auf drei Spiel­fel­dern Grup­pen­spie­le lie­fen. Daher konn­ten lei­der die Mäd­chen in der Vor­run­de nicht die Jungs bei ihren Spie­len anfeu­ern und anders­rum. Herr Bre­u­ning, der FSJ­ler Mar­cel und die Väter teil­ten sich sodann bei den Begeg­nun­gen auf und so war trotz­dem eine Rund­um­be­treu­ung bei­der Teams gewähr­leis­tet.

Die Par­ti­en der Vor­run­den im Ein­zel­nen:

Mäd­chen / es wur­den 2x 4er Grup­pen gebil­det:

GS Ulmen – GS Land­kern 2:0 (Tore: Emma S. und Mad­len W.)
GS Ulmen – GS Hambuch/Gamlen 0:2
GS Ulmen – GS Strim­mig 2:0 (Tore: Emma und Joli­na H.)

Letzt­lich erreich­ten die Mäd­chen durch ihre Spiel­ergeb­nis­se mit 6 Punk­ten und 4:2 Toren den zwei­ten Grup­pen­platz und qua­li­fi­zier­ten sich für das Spiel um Platz 3 gegen die GS Lut­zerath, durf­ten also „das klei­ne Fina­le“ bestrei­ten. Unter 8 Mann­schaf­ten bereits ein tol­ler Erfolg.

Jun­gen / eben­so in 2x 4er Grup­pen ein­ge­glie­dert:
GS Ulmen — GS Land­kern 2:0 (Tore: Phil W. und Noel M.)
GS Ulmen – GS Cochem 0:0
GS Ulmen – GS Blan­ken­rath 1:0 (Tor: Maxim S.).

Die Jungs hat­ten sich mit 7 Punk­ten und 3:0 Toren an die Tabel­len­spit­ze gesetzt und das Fina­le („grö­ße­re Grund­schu­len“) um die Kreis­meis­ter­schaft gebucht. Dort hieß der Spiel­part­ner: GS Kai­ser­sesch. Ins­be­son­de­re bei den Jungs rech­ne­te man sich auch wirk­lich etwas aus, da fast alle Ker­le in der Ulme­ner E-Jugend (SV For­tu­na) zusam­men kicken, also sehr ein­ge­spielt sind.

Mäd­chen / Spiel um Platz 3:
GS Ulmen – GS Lut­zerath 1:0 (Tor: Emma S.)
Als Goal­get­ter für ihr Team erwies sich an die­sem Tag Emma, die letzt­lich drei Tur­nier­to­re fei­ern durf­te. Im klei­nen Fina­le war das von Lau­ra M. gehü­te­te Ulme­ner Gehäu­se nie wirk­lich in Gefahr und so war der eine Tref­fer aus­rei­chend, um den beacht­li­chen 3. Platz zu sichern, wel­cher auch mit einem Pokal belegt war. Die­ses Ergeb­nis war eine gro­ße Über­ra­schung für die Mädels und es wur­de spä­ter bei der Sie­ger­eh­rung auch gebüh­rend „gekreischt“.
Wäh­rend die­ses Spiels war dann aber end­lich auch die ver­sam­mel­te Jun­gen­mann­schaft an der Sei­ten­li­nie und feu­er­te die Klas­sen­ka­me­ra­din­nen an; ihr End­spiel folg­te erst anschlie­ßend.

Jungs / FINALE:

GS Ulmen – GS Kai­ser­sesch 4:2 nach Neun­me­ter­schie­ßen
In der rei­nen Spiel­zeit (1x 10 Minu­ten) lagen unse­re Hoff­nungs­trä­ger lei­der nach 2 Minu­ten sofort mit 0:1 hin­ten. Nach einem Eck­ball war ein ver­deck­ter Schuss im Ulme­ner Tor ein­ge­schla­gen. Auf­op­fernd, um jeden Ball kämp­fend, bela­ger­ten die Ker­le anschlie­ßend das Kai­ser­se­scher Tor. Aber sowohl Phil W. als auch Maxim S. brach­ten den Ball nicht unter. Es war zum Haa­re rau­fen. Letzt­lich gelang­te dann aber 20 Sekun­den (!) vor dem Abpfiff der Ball über Kevin H. und Jim-L. E. zum Mit­tel­stür­mer Noel M., der umju­belt zum 1:1 ein­schie­ben konn­te. So hat­te sich das Team noch ins ent­schei­den­de Aus­schie­ßen vom Neun­me­ter­punkt geret­tet.
In die­ser „Ner­ven­schlacht“ konn­te sich dann unser Kee­per Jakob B. aus­zeich­nen. Nach Tref­fern von Maxim, Noel und Phil war der Sieg schon ein­ge­fah­ren, weil Jakob zuvor zwei­mal toll parier­te und auch schon ein Escher dane­ben­ge­schos­sen hat­te. Somit waren die Jungs unein­hol­bar vor­ne!

Letzt­lich sah man nur noch eine Spie­ler­trau­be im Tor und der Kreis­meis­ter­ti­tel wur­de unter Bei­fall der Mädels, Leh­rer, Mit­ge­reis­ten und neu­tra­len Betrach­tern gefei­ert!

Anschlie­ßend nahm die Orga­ni­sa­to­rin Frau Mar­git Schenk (Bera­te­rin für den Schul­sport im Kreis COC) im Bei­sein loka­ler Poli­tik­pro­mi­nenz (BGM der VGV´ en Ulmen und Kai­ser­sesch) die Sie­ger­eh­rung vor. Hier zeig­te sich auch ein Ver­tre­ter der Spar­kas­se Mit­tel­mo­sel sehr spen­da­bel und es wech­sel­ten noch sym­bo­li­sche Schecks, Medail­len und Bäl­le den Besit­zer.

Alle waren sich zum Abschluss einig, dass es ein tol­ler Event war.

Nach den Ehrun­gen stell­ten sich dann die Ulme­ner Burg-Grund­schul­kin­der ALS EIN TEAM zusam­men im Tor auf, hier­bei durf­ten auch nicht die gewon­ne­nen Tro­phä­en feh­len, die zuvor ein­ge­spielt wor­den waren.

Vie­len Dank an den Vater des Meis­ter­tor­warts für die­sen aus­führ­li­chen Spiel­be­richt — und an alle, die die Kin­der beglei­tet und betreut haben!

Ulmener Judokas verteidigen den Titel!

Beim Mann­schafts­wett­kampf „Judo“ der Grund­schu­len im Kreis Cochem-Zell am 29.04.2016 beleg­te die Burg-Grund­schu­le Ulmen wie im Vor­jahr den 1. Platz. Wir gra­tu­lie­ren den talen­tier­ten Judo­kas ganz herz­lich! Teil­neh­mer: Dani­el L, Patri­ce B, Maxim Sch, Phil­ipp P, Sai­do B, Kea­no M, Colin G, Betreue­rin: Sport­fach­lei­te­rin Frau Simo­ne Mohrs und AG-Lei­ter Aydin Kem­pir­ba­ev.

Wir dan­ken aus­drück­lich dem AG-Lei­ter und Judo-Trai­ner Aydin Kem­pir­ba­ev für sei­ne groß­ar­ti­ge Arbeit mit den Kin­dern in unse­rer Grund­schu­le.

Turnhalle verwüstet

In der ers­ten Woche der Weih­nachts­fe­ri­en ist die Turn­hal­le der Burg-Grund­schu­le ver­wüs­tet wor­den. Die Tat muss in der Zeit zwi­schen dem 22. und dem 29. Dezem­ber began­gen wor­den sein.

Wir bit­ten dar­um, dass sich alle die­je­ni­gen, die etwas zur Auf­klä­rung bei­tra­gen könn­ten, bei der Poli­zei in Cochem mel­den, Tele­fon 0 26 71 / 98 40.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Fotos von der zer­stör­ten Hal­le fin­den Sie beim Wochen­spie­gel: Turn­hal­le ver­wüs­tet — Poli­zei sucht Zeu­gen