Bewegte Pause“

Im Rah­men des Pro­jek­tes “Beweg­te Pau­se“ haben die FSJ­ler Simo­ne Ham­mes und Michè­le Wol­beck mit Ihrer Tanz – AG eine Cho­reo­gra­phie ein­ge­übt und die­se in der Pau­se mit den Kin­dern auf dem Schul­hof vor­ge­tanzt. Der Tanz wur­de so kon­zi­piert, dass alle Kin­der ohne Pro­ble­me bei ein­fa­chen Bewe­gun­gen mit­tan­zen konn­ten.

Wei­ter­hin wur­den die Hüpf­käst­chen auf dem Schul­hof mit Hil­fe  unse­rer Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin Car­men Hahn und vie­len flei­ßi­gen Schü­lern neu ange­malt.

Zusam­men­fas­send brach­te die „Beweg­te Pau­se“ viel Spaß und Bewe­gung für alle Kin­der und somit einen sport­li­chen Aus­gleich zum All­tag des Unter­richts.

Die Schüler der Klasse 2b der Burg-Grundschule bei der Feuerwehr

<

Heu­te wird die Feu­er­wehr immer geru­fen, wenn Men­schen oder Tie­re in Not sind. Über die Not­ruf­num­mer 112 erreicht man die Ret­tungs­wa­che.

Da wir uns im Unter­richt viel mit die­sem The­ma befasst haben, freu­ten wir, die Klas­sen 2a, 2b, 2c, uns sehr auf einen Besuch bei der Feu­er­wehr­wa­che in Ulmen.

Herr Laux hat uns dort vie­le Infor­ma­tio­nen über die Auf­ga­ben der Feu­er­wehr und ihre Aus­rüs­tung gege­ben.

Wir lern­ten die Atem­schutz­mas­ke und Uni­form eines Feu­er­wehr­manns ken­nen und durf­ten sogar mit der Dreh­lei­ter des Feu­er­wehr­wa­gens in die Höhe fah­ren.

Wir wur­den sogar mit dem Feu­er­wehr­au­to in die Schu­le gefah­ren!

Das war ein tol­les Erleb­nis und wir dan­ken beson­ders Herrn Laux , der uns die­ses The­ma sehr anschau­lich und gedul­dig erklärt hat.

Von Kira Lai­er (2b)

Ich fürch­te, eine all­zu sorg­fäl­ti­ge Erzie­hung lie­fert am Ende Zwerg­obst.

— Georg Ch. Lich­ten­berg (dt. For­scher & Schrift­stel­ler, 1742–1799)

Leseratten zu Besuch in der Lese-Ecke Ulmen

Anläss­lich des Welt­ta­ges des Buches 2018 besuch­ten die Klas­sen 4a und 4b der Burg-Grund­schu­le Ulmen die Lese-Ecke von Frau Horst in Ulmen.
In der Buch­hand­lung war­te­te eine Schnit­zel­jagd zu dem Buch „Len­ny, Meli­na und die Sache mit dem Skate­board“. Die bei­den Klas­sen rät­sel­ten neu­gie­rig, inter­es­siert und mit vol­ler Freu­de.
Zum Schluss beka­men alle Kin­der den von der Jugend­buch­au­torin Sabi­ne Zett eigens für den Welt­tag des Buches geschrie­be­nen Kurz­ro­man „Len­ny, Meli­na und die Sache mit dem Skate­board” geschenkt. Dem Kurz­ro­man schließt sich ein 32-sei­ti­ger Bild­teil an. Das Pro­jekt: „Ich schenk dir eine Geschich­te“ ist eine gemein­sa­me Initia­ti­ve von: Stif­tung Lesen, Bör­sen­ver­ein des Deut­schen Buch­han­dels, cbj, Deut­sche Post und ZDF.
Die Klas­sen 4a und 4b mit ihren Leh­re­rin­nen Frau Wag­ner und Frau Marx bedan­ken sich ganz herz­lich bei Frau Horst. Der Ein­blick in die Lese-Ecke Ulmen, die Schnit­zel­jagd und das Stö­bern in ver­schie­de­nen Büchern haben sehr viel Spaß gemacht und die Lese­lust gestei­gert. Alle freu­en sich auf schö­ne Lese­stun­den mit dem Kurz­ro­man „Len­ny, Meli­na und die Sache mit dem Skate­board.“