Schulprofil

Schulprofil

Ab dem Schuljahr 2023/24 lernen die Kinder bei uns in jahrgangsgemischten Gruppen von Klasse 1 bis 4 zusammen. Diese größtmögliche Heterogenität ermöglicht es uns, die Kinder individuell zu fördern und zu fordern. Die Kinder haben die Chance von- und miteinander zu lernen. Dazu stehen den Kindern eines Teams je 3 Klassenräume zur Verfügung.

In jedem Team befinden sich ca. 60 Kinder, die von 4 Lehrern auf ihrem Weg begleitet werden. So haben die Kinder auch schon bei uns in der Grundschule einen Mathe- und einen Deutschlehrer. Die Lehrer begleiten die Kinder auf ihrem Lernweg und unterstützen sie bei ihrer täglichen Arbeit und in zusätzlichen Übungsgruppen. Dazu finden wöchentliche Teambesprechungen der Lehrer am Nachmittag statt.

Alle 4 bis 6 Wochen haben die Kinder in den Hauptfächern Lerngespräche mit ihrem Lehrer. Dort wird genau geschaut, was das Kind seit dem letzten Lerngespräch gelernt hat und welches Ziel als Nächstes ansteht. Das Lerngespräch wird von dem Lehrer dokumentiert und im Logbuch des Kindes abgeheftet. So haben auch die Eltern einen Einblick in die Lernentwicklung ihres Kindes.

Das Logbuch ist für die Kinder ein täglicher Begleiter. Direkt bei Ankunft in der Schule planen die Kinder darin ihren Tag. Sie überlegen allein oder mit Unterstützung der Lehrkraft, welche Aufgaben heute wichtig sind und tragen sie in ihr Logbuch ein. Das geschieht nicht wahllos, sondern entsteht aus den eigenen Interessen der Kinder, aus den Lerngesprächen oder den Übungsgruppen in den einzelnen Fächern. Gleichzeitig reflektieren die Kinder den letzten Schultag und vermerken, welche Aufgaben sie geschafft haben und an welchen sie noch weiterarbeiten müssen.

So werden die Kinder schon früh an selbstständiges Arbeiten herangeführt, eine Kompetenz, die in der heutigen Zeit immer mehr in den Vordergrund rückt. Zudem lernen die Kinder das Lernen, was ihnen schon an der weiterführenden Schule zugutekommt.

Um den Kindern möglichst lange den Freiraum zu schaffen individuell und in ihrem eigenen Tempo die Lernziele der Grundschule zu erreichen, vergeben wir erst ab der vierten Klasse Noten. Die Leistungsfeststellungen und -beurteilungen finden wie in Klasse 1 und 2 statt.

Natürlich ist uns auch das Gemeinschaftsgefühl und die Sozialkompetenz der Kinder sehr wichtig. Daher gibt es täglich gemeinsame Kreisphasen, in denen Übungen zur Rechtschreibung und zum Kopfrechen in verschiedenen Niveaustufen besprochen werden. Aber auch die Präsentation von Lernergebnissen und die Reflektion des Lernprozesses finden regelmäßig statt.

Zusätzlich findet in jedem Team einmal in der Woche der Klassenrat statt, einmal im Monat tagt der Schülerrat, welcher aus den Klassensprechern der Teams besteht. Einmal im Quartal trifft sich die gesamte Schule in der Turnhalle. So möchten wir die Schülerpartizipation an unserer Schule voranbringen und den Kindern jederzeit ein Mitspracherecht bieten.

Unsere Schulsozialarbeiterin ist in allen Teams präsent und stärkt die Sozialkompetenz und den Zusammenhalt der Kinder in Teamtrainings und Gesprächen in Kleingruppen. Zusätzlich leitet sie die Ausbildung unserer Streitschlichter und begleitet sie bei ihrer Arbeit durch das gesamte Schuljahr.

Möglicher Stundenplan eines Kindes in Lernjahr 3

Skip to content